Auch in diesem Schuljahr nehmen wir wieder am Projekt „Humanitäre Schule“ teil. Die Kampagne „Humanitäre Schule“ des Jugendrotkreuzes ist schon einige Jahre teil unserer Schulkultur. Ziel ist die Förderung humanitären Engagements durch die Sensibilisierung von Schüler*innen für Themen wie Menschlichkeit, aktuelle Probleme und Fragestellungen unserer Zeit. Soziales Engagement seitens junger Menschen trägt dazu bei, die Zukunft zu gestalten, zu prägen und zu verbessern.

Um als „Humanitäre Schule“ ausgezeichnet zu werden, müssen die Schülerinnen und Schüler zum einen am Planspiel h.e.l.p. teilnehmen, bei dem sie einen kriegerischen Konflikt in den fiktiven Regionen „Malea“ und „Lufar“ zu lösen haben und dabei die Grundzüge des Humanitären Völkerrechts kennenlernen. Zum anderen müssen sie ein eigenes humanitäres Projekt auf die Beine stellen, orientiert an der Fragestellung „Wie und wo können wir uns für mehr Menschlichkeit engagieren".

Für unsere Schule leiten das Projekt die beiden Schulsanitäter Celine König und Elias Karthaus, die eine Ausbildung zu „humanitären Scouts“ in einem Wochenendseminar absolviert und sich für die Teilnahme qualifiziert haben.

Vor den Osterferien führten sie bereits mit der Klasse 10c das Planspiel h.e.l.p. mit großem Erfolg durch: Das Planspiel handelt von einem internationalen Konflikt zwischen dem fiktiven Land Malea und seiner Provinz Lufar, der auch das Nachbarland Nongi mit einbezieht. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat zur Lösung dieses Konfliktes einen Unterausschuss gebildet, zu dem alle beteiligten Länder und Organisationen eingeladen sind. Die Schüler*innen versetzen sich in die Situation von Delegierten, gestalten ihre Rollen und diskutieren gemeinsam Lösungsmöglichkeiten in Konferenzen und Verhandlungen. Zwar konnte der Konflikt zwischen Malea und Lufar nicht komplett gelöst werden aber die Schüler*innen setzten sich mit großem Engagement für Kompromisse und Lösungswege ein.

Das humanitäre Projekt steht noch aus und wir freuen uns sehr darauf!

 

Kontakt
Städtische Realschule Menden
Klosterstraße 20
58706 Menden
Tel.:(02373) 903 828 0
Fax:(02373) 903 828 1
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AKTUELLE TERMINE:
Langes Fronleichnamwochenende

vom 30.05. bis 2.6.2024

Kennenlernnachmittag der neuen 5er

Montag, 01.07.2024 um 16:00 Uhr auf dem RSM-Schulhof. Wir freuen uns auf DICH!

Jahreshauptversammlung des Fördervereins

Liebe Mitglieder des Fördervereins,

die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Dienstag, 14. Mai 2024 um 19:00 Uhr im Raum B 1.03 (Physik) der RSM statt. Die Tagesordnung finden entnehmen Sie bitte der angehängten Einladung.

Einladung JHV 2024

Aktuelle Infos der MVG
Bei Rückfragen zur Schülerbeförderung oder Problemen mit Linienfahrten der MVG wenden Sie sich bitte direkt an das Service-Center der MVG unter 02351/18010.
Schüler Online

Die Realschule ist wie keine andere Schulform mit den gymnasialen Bildungsgängen
der Berufskollegschulen verbunden, die auch zu einem Hochschulstudium führen. Speziell für Schüler der Realschule ist dies ein flexibler Weg zum Abitur & zur Berufsausbildung, der immer öfter genutzt wird. Hier kannst du dich online zu den Bildungsgängen anmelden: schüler online

Go to top