Profilkonzept in Klasse 5+6
Talentförderung an der RSM:Entdecke den Musiker, Sportler, Forscher, Künstler in dir!

Jedes Kind ist anders - unsere Profilfächer auch!
Profilwahl bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler in Klasse 5+6 ein ihren Neigungen und Talenten entsprechendes, individuelles Profilfach (vier Unterrichtsstunden) in den Bereichen Musik, Sport, Kreativ oder Natur&Technik wählen.

In der Forscherwerkstatt
Profil "Natur&Technik":Entdecke den Forscher und Handwerker in dir!

Neigungs-Profile fördern gefragte Kompetenzen wie lösungsorientiertes Denken, Kommunikationsfähigkeit und Teamarbeit - und so das Lernklima im Unterricht.

         

 

Entdecke den Künstler in dir!
Im Profil "Kreativ" wird auch genäht.

 Profile ermöglichen engagierten und motivierten Schülerinnen und Schülern, Ideen zu entwickeln und im Rahmen des Unterrichts umzusetzen. 

Dadurch werden nicht nur der Spaß und die Freude am Lernen insgesamt, sondern auch wichtige Schlüsselkompetenzen besonders gefördert.

Ein seit bereits dreizehn Jahren sehr erfolgreicher Bestandteil unseres Förderkonzepts ist z.B. die Einrichtung von Musik-Profilen: Die Schülerinnen und Schüler, die sich für die Anmeldung im Musikprofil entscheiden, bilden ein Orchester.
Kinder, die z.B. bereits in den Grundschulen ein Instrument erlernt haben, können das bereits Erlernte im Musikprofil anwenden oder auch neue Instrumente ausprobieren.
Auch Neueinsteiger ohne musikalische Vorkenntnisse sind im Musikprofil herzlich willkommen. Schülerinnen und Schüler des Musikprofils erhalten ermäßigten und qualitativ sehr hochwertigen Instrumentalunterricht an der RSM. Leihinstrumente stellt der RSM-Förderverein günstig zur Verfügung.
Wahl der Profile
Bei der Anmeldung entscheiden sich die Eltern nach einem Beratungsgespräch für eine Rangfolge der angebotenen Profile. Ziel ist, dass möglichst alle Schülerinnen und Schüler in dem Profilfach gefördert werden, das ihren Interessen und Fähigkeiten entspricht. Obwohl im letzten Schuljahr jeder in "seinem" Profil einen Platz bekam, kann es u.U. vorkommen, dass sich zu wenig (oder zu viele) Schüler für dasselbe Profil entscheiden. Deshalb benötigen wir bei der Wahl die Angabe von evtl. möglichen Alternativen. Ggf. wird mit den Eltern vor der endgültigen Klassenbildung noch einmal Rücksprache gehalten.

 

Go to top